AKTIVES SITZEN5 min read
Juli 15, 2022
by d02b3bd3
AKTIVES SITZEN5 min read

Statisches, unbewegtes Sitzen belastet den Rücken. Speziell konzipierte Sitzmöbel wirken dem entgegen und fördern Bewegung und Gewichtsverlagerung beim Sitzen. Der Stützapparat wird dadurch gefordert und gestärkt. Sattelförmige oder nach untern geneigte Sitzflächen ermöglichen einen offenen Hüftwinkel, eine aufrechte natürliche Körperhaltung und ein hohes Maß an Bewegungsfreiheit. In den 70er Jahren entstand in Norwegen eine Bewegung, die dieser Erkenntnis Rechnung trug und eine neue Epoche des aktiven, gesunden Sitzens einläutete. Es entstanden legendäre Sitzmöbel wie der VARIABLE Balans Kniestuhl oder einige Jahre später der MOVE Sitz, die beide noch heute nichts an Aktualität und Nutzen eingebüßt haben. 

DAS BALANS®-KONZEPT 

Im Jahr 1976 rief Hans Christian Mengshoel eine Studie ins Leben, in der untersucht wurde, wie der Mesnch ausgewogener und ergonomischer sitzen kann. Durch seine Beobachtungen und Forschungen wurde ihm klar, dass eine leicht nach vorne geneigte Sitzfläche eine natürliche Haltung begünstigt, die mehr Beweglichkeit erlaubt und unerwünschten Druck beim Sitzen reduziert. Die Idee der Schienbeinunterstützung kam auf. Diese Unterstützung verhindert, dass der Benutzer vom Sitz rutscht und ermöglicht gleichzeitig einen offenen Hüftwinkel. Mengshoel etablierte in Norwegen das Konzept der knienden Haltung und setzte ein Zeichen für einen durchaus experimentelle Zeitabschnitt in der Designgeschichte Skandinaviens.

Die beste Sitzhaltung ist immer die nächste

Die Designer Oddvin Rykken, Peter Opsvik und Svein Gusrud wurden von Mengshoel dazu eingeladen, innovative Produkte auf Basis des neuen Balans-Konzept zu entwerfen. Aus dieser Kooperation entstanden mehrere experimentelle Entwürfe, die die althergebrachten Prinzipien des Sitzens nicht nur in Frage stellten und aufhoben. Eine Kollektion von Balans-Prototypen wurde 1979 auf der Skandinavischen Möbelmesse in Kopenhagen präsentiert und erhielten große Aufmerksamkeit. 1984 erhielten die drei Designer und Mengshoel mit den Jacob-Preis die höchste Anerkennung für Designer, Architekten und Künstlern in Norwegen. 

VARIER MOVE 3 16z9

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen